n

Homepage Codes

 

 

 

 

 

 

 

 

- Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 -

 

Unsere kleine Familie

 

Rowdy

Rowdy kommt direkt über unsere Tierärztin. Diese hatte in ihrer Praxis eine Voliere mit mehreren Jungtieren, die wohl aus irgend einer Bestandsauflösung stammten und dort durften wir uns zwei Wellis aussuchen. Rowdy macht seinem Namen alle Ehre. Er ist ein ganz frecher und aufgedrehter kleiner Wellimann.

 

So frech, wie er ist, so lieb kann er auch sein. Er zeigt ein ganz tolles Sozialverhalten, hatte sich zweier kranker Wellimädchen (Mausi und Lucy) angenommen, diese beiden beschmust und gekrault, bis die beiden leider ins Regenbogenland geflogen sind. Jetzt ist unser Welli Timmy sein bester Freund. Auch mit dem wird geschmust und gekrault und auch seine Schwester Blondinchen kommt nicht zu kurz.

 

Blondinchen

Blondinchen ist eine ganz ruhige kleine Maus, die nur hin und wieder mal so richtig aufdreht und zeigt, dass sie den Schalk im Nacken haben kann. Blondinchen hat bereits eine schwere Operation hinter sich. Sie hatte ein 6 gr. schweres Lipom am Bauch, was unsere Tierärztin erfolgreich entfernen konnte.

 

 

Rosalie

Sie saß traurig im Zoogeschäft rum, nachdem ihr „Partner“ von zwei naturfarbenen Rosenköpfchen so attackiert worden sein soll, dass er gestorben ist. Außerdem litt sie unter Asthma. Wie sie so alleine da saß, hat sie uns so leid getan, dass sofort klar war, die kommt zu unserem inzwischen verstorbenen „Schnacki“ Pepito.

 

Das war nun das zweite Mal, das wir ein Rosenköpfchen in „Einzelhaft“ hatten. Auch Pepito hatte bis zu diesem Zeitpunkt wohl noch nie einen anderen Artgenossen kennen gelernt, er war zwar neugierig, hielt aber erstmal Abstand. Es hat eine Woche gedauert, bis sich die beiden angefreundet haben.

 

Seit dieser Zeit wurde alles gemeinsam gemacht, gemeinsam Blödsinn, gemeinsam Putzen, gemeinsam Schlafen (wobei hier immer sparsam mit den Füßen umgegangen wurde, jeder zog immer eins ein und man stützte sich gegenseitig ab). Ihr Asthma ist Rosalie losgeworden.

 

Rosalie ist ausgesprochen lieb und verträgt sich gut mit unseren Welli’s. Nur manchmal bekommt sie von unerwarteter Seite Ärger.

 

Und zwar von...

Rambo

 

Rambo ist der Schrecken der Voliere. Er ist jetzt über elf Jahre alt und daher auch etwas kahl am Kopf und am Hals geworden, aber bei so einem hohen Alter darf man auch mal ein paar Federchen verlieren. Er ist aber noch drauf wie ein Einjähriger, lässt sich von nichts und niemanden etwas gefallen und hat sich auch schon öfter mit Rosalie angelegt, die dann schnell nen Rückzieher macht.

 

Rambo kann so wütend werden, dass er die Flügel ausbreitet und Rosalie ganz fürchterlich ausschimpft. Meist ist sie dann total eingeschüchtert und quietscht vor sich hin. Rambo macht seinem Namen wirklich alle Ehre.

 

Auch die anderen dürfen von ihm kein Mitleid erwarten. Sobald ihm etwas nicht passt, lässt er seine Schimpftirade los und alles sucht das Weite.